#Print #2015 #Herbst

Wie man (sich) abhebt. Und trotzdem am Boden bleibt.

Die Möbel- und Einrichtungsbranche ist keine einfache. Jede Menge Anbieter buhlen um die Gunst der potentiellen Kunden. Wie also macht man als Anbieter auf sich aufmerksam, wie hebt man sich von den anderen ab? Vier Unternehmen zeigen, wie es gelingen kann, (sich) abzuheben und gleichzeitig auf bodenständige Werte zu setzen.

Die neue Lust am Verkaufen

Krawatte, grosse Klappe und ein ausgeprägtes Talent, jemanden etwas "anzudrehen"? Von wegen. Das Bild des typischen Verkäufers ist längst überholt. Wer heute im Vertrieb Erfolg haben mächte, der punktet mit ganz anderen Eigenschaften - Vertriebsexperten Markus Oirer und Hubert Preisinger wissen, welche das sind. Und wie man sich ein Team aufbaut, das den Vertrieb zu dem macht, was er eigentlich ist: Ein entscheidender Erfolgshebel im Unternehmen.

denk.würdig 2_2015

Unter allen Einsendungen mit der richtigen Lösung des Rätsels verlosen wir zehn Macher-Abos und einen Gutschein für einen unvergesslichen Aufenthalt im Vier-Sterne-Superior Hotel DAS TRAUNSEE: für zwei Personen, zwei Nächte in einer See Suite mit direktem Seezugang inklusive Genießerhalbpension (Feinschmeckerfrüstück und 4-Gang Genießerabendmenü).

Die neue Welt des Arbeitens

Ein fettes Gehalt, ein großes Büro, ein Parkplatz neben dem Lift – mit den alten Werten können Firmen immer weniger punkten. Die Digitalisierung wirkt sich in allen Bereich aus, Arbeitswelten verändern sich grundlegend. Unternehmen müssen sich den Herausforderungen stellen, um zukünftig überleben zu können. Michael Bartz, Professor an der IMC FH Krems, definiert fünf Trends.

Wohin wir uns bewegen

Das Verhältnis der Menschen zur Mobilität verändert sich. Obwohl weltweit die Zahl der Autos in den kommenden Jahrzehnten weiter zunehmen wird, setzen Städte immer stärker auf alternative Konzepte, und als Statussymbol hat das Auto wohl bald ausgedient. Wohin führt die Reise – und was ändert sich in Oberösterreich?