(Mode)Trends.

Digitalisierung, Globalisierung, Wertewandel... die Welt verändert sich. Und mit ihr die Ansprüche von Kunden sämtlicher Branchen. Experten der Werbebranche erzählen, wie eine Agentur heute und in Zukunft arbeiten muss, damit sie diesen Ansprüchen gerecht werden kann. Und auch, wie Marken kommuniziert werden müssen, damit sie dort ankommen, wo sie ankommen sollen. Außerdem zeigen sie Modetrends,die ebenso gut ankommen – wie man diese businesstauglich stylt, verraten Oberösterreichs Mode-Expertinnen.

Tatjana Wolfesberger, Sabine Abt

Tatjana Wolfesberger (links)

Media Director, Spezialistin für B2B- und internationale Kampagnen, Reichl und Partner

Analoge und digitale Medien verschmelzen. Wir müssen unsere Haltung ändern: Weniger ‚Marketing für Konsumenten’ und mehr ‚Bedeutsamkeit für Menschen’. Das setzt allerdings voraus, eine Beziehung zu den Menschen herzustellen und individuell und persönlich mit ihnen zu interagieren. Dieser Prozess kann durch klassische Medien initiiert werden. Die tatsächliche Interaktion läuft dann zunehmend über digitale Medien ab.
  • MANTEL_By Malene Birger € 579
  • KLEID_By Malene Birger € 405
  • TASCHE_By Malene Birger € 675

Sabine Abt (mitte)

Media Director, Spezialistin für Retail Kampagnen, Reichl und Partner

Die Agentur der Zukunft ist eine Fusion aus Know-how in Strategie, Kreation, Media und Technologie. Kreativität wie wir sie jetzt von Agenturen kennen und erwarten, muss um Kreativität in der Nutzung technologischer Möglichkeiten und Gewinnung, Analyse und zielgerichteten Verwendung von userzentrierten Daten erweitert werden. Kreation und Media müssen zunehmend interdisziplinär zusammenarbeiten.
  • BLUSE_By Malene Birger € 175
  • ROCK_By Malene Birger € 539
  • SNEAKERS_By Malene Birger € 229

Karina Jäger (rechts)

Media Director, Spezialistin für Konsumgüterkampagnen, Reichl und Partner

Die Wahrheit liegt im Ganzen. Deshalb legen wir enormen Wert darauf, Media-Strategien ganzheitlich zu planen und die Kraft der klassischen mit der Kraft der digitalen Medien zu multiplizieren. Auch im digitalen Zeitalter haben klassische Medien ihre Bedeutung.
  • STRICKMANTEL_By Malene Birger € 295
  • SHIRT/KLEID_By Malene Birger € 609
  • ROCK_By Malene Birger € 349
  • SCHUHE_By Malene Birger € 325

Mit dieser modischen Variante des klassischen TRENCHCOATS gibt man ein kühnes Mode-Statement ab. Ein LEDERROCK sollte in keinem Kleiderschrank fehlen, kombiniert mit einer schlichten Hemdbluse ist er ideal für einen zeitlosen Büro-Look. Das bequeme NAPPALEDERSHIRT mit natürlichem Stretch-Effekt kontrastiert herrlich mit dem kuscheligen Strickcardigan.

Christina Freigner, Boutique by Malene Birger

erhältlich bei BOUTIQUE BY MALENE BIRGER in Linz

Klaus Lindinger

Klaus Lindinger

Geschäftsführer, Conquest

Die Zeiten von ‚Geiz ist geil’ und permanentem Aktionismus als Erfolgsrezept sind vorbei. Die Werbebranche wird sich noch stärker mit einer steigenden Bedeutung von qualitativ hochwertigen Inhalten und damit verbundenem Content Marketing beschäftigen müssen, um Marken an ihre Kunden zu bringen. Für die Agenturen selbst tut sich auch eine Menge. Systeme zur digitalen Zusammenarbeit wie Clouds, Asset Management Systeme mit Workflow Funktionalitäten, schaffen für Agenturen enormes Potential in der Effizienz und in der Steigerung der Zufriedenheit der eigenen Kunden.

SPORTLICHKEIT mit Augenmerk auf gute Passform sowie Qualität, welche die Persönlichkeit unterstreicht und dennoch Bequemlichkeit bietet – darauf kommt es bei der Businessmode an. Kleine modische Details, gekonnt eingesetzt, runden das Outfit ab – WENIGER IST MEHR.

Anna Irrendorfer & Anna Seyr, Bogart 2.0 für Mode in Perg
  • HEMD_DU4, € 139
  • GILET_Phil Peter, € 189
  • SAKKO_Hugo Boss, € 379
  • STECKTUCH_Tommy Hilfiger, € 39,90
  • JEANS_Jacob Chohen, € 280
  • SPORTSCHUHE_Diesel, € 130
  • GÜRTEL_Hugo Boss, € 90

erhältlich bei BOGART 2.0 FÜR MODE IN PERG

Katrin Hartenthaler

Katrin Hartenthaler

Account Manager, Ramsl Attersee

Ich sehe ganz klar einen Social-Trend – das bedeutet, der Anspruch steigt. Die Menschen erwarten heute wesentlich mehr von einem Unternehmen als nur ein Produkt, das eine Funktion erfüllt. Sie wollen wissen, wofür eine Marke steht, wie produziert wird, ob sie sich sozial engagiert und welche Haltung sie hat. Unternehmen, die diese gesellschaftlichen Ansprüche erfüllen und auch richtig kommunizieren können, werden einen klaren Vorteil haben.

Der Frühjahrstrend METALLIC kann auch ins Büro einziehen – nämlich dann, wenn die glänzenden Details auf neutrale Töne wie Grau treffen und zum Beispiel mit hochwertigem Cashmere kombiniert werden.

Gabriella Mader, Boutique Gabriella Exklusiv
  • HOSE_Galaxy Z, € 110
  • SHIRT_Kapalua Concept, € 69
  • WESTE_ftc true Cashmere forever, € 399
  • MANTEL_bandolera, € 179
  • TASCHE_Genuine Leather Borse inpelle, € 159

erhältlich bei BOUTIQUE GABRIELLA EXKLUSIV IN GMUNDEN

Michaela Reifetshammer

Michaela Reifetshammer

Geschäftsführerin, Der Kreativ Clou

Unser Kurs geht ganz klar in Richtung Strategie und Brand, basierend auf Neuro- Marketing. Neueste Erkenntnisse der Hirnforschung ermöglichen uns eine effektive Kommunikation im B2B- als auch im B2CBereich und somit den ersten Schritt in eine verkaufsfördernde und kundenorientierte Unternehmensausrichtung.

Der BOHEMIAN STYLE mit hochwertigen Materialien wie Leder und Cashmere ist nicht nur ein absoluter Frühlingstrend, sondern auch eine perfekte Möglichkeit, seine Persönlichkeit zu unterstreichen.

Belinda Selendi, Boutique Selendi in Wels
  • BLUSE_Twin-Set, € 179
  • WESTE_Seacell Cashmere, € 329
  • SCHAL_Cashmere-Tuch mit Lederfransen, € 479
  • TASCHE_Minx, € 295
  • HOSE_Lederhose, € 698
  • SCHUHE_erhältlich bei Gangart, € 269

erhältlich bei BOUTIQUE SELENDI IN WELS

  • REDAKTION_SUSANNA WURM
  • KREATIV DIRECTION_ALEXANDRA AUBÖCK
  • FOTOGRAFIE_MARIO RIENER
  • ASSISTENZ_VERONIKA BÄRE

#Ähnliche Artikel

Was ziehe ich heute an?

Wahrlich keine einfache Frage. Denn mit der Antwort darauf will man gleich mehrere Zwecke erfüllen: Stil zeigen, Persönlichkeit unterstreichen und sich ganz nebenbei bitte auch noch wohlfühlen. Und weil das alles gar nicht so leicht auf einen Schlag zu verwirklichen ist, verlassen sich viele lieber auf Experten. Darauf setzen stationäre Modehändler wie Penz Mode auf der Linzer Landstraße und bieten damit dem Onlinehandel Parole. Wir machen einen Lokalaugenschein und beobachten vier Business-Leute beim Auswählen eines neuen Outfits.

Was kommt, was bleibt?

Mit den Medien ist es ein bisschen so wie mit der Mode: Vieles kommt und geht, einiges bleibt. So haben etwa weder das Radio noch das Fernsehen die Zeitung ersetzt, und auch nicht der E-reader das Buch. Dennoch wird die Medienwelt von der Digitalisierung revolutioniert – aber ob Journalisten tatsächlich bald von Robotern ersetzt werden, Print keine Zukunft hat und Programmfernsehen dank Mediatheken, Internet und Video on demand längst überflüssig ist? Das befragen wir jene, die mitten im Geschehen stehen: Journalisten und Medienexperten.

(Mode)Trends

Was Technik und Mode gemeinsam haben? Zum Beispiel die Schnelllebigkeit. Was heute in der Mode Trend ist, kann morgen schon wieder von gestern sein. Und auch in der Technik überholen sich die Innovationen ständig und immer rascher. In beiden Fällen gilt außerdem: Es kommt auf die Begeisterung an. Technik funktioniert nur dann, wenn jemand mit Leidenschaft daran dreht. Und Mode ist dann zeitlos schön, wenn sie Spaß macht. Beides zusammen haben wir in Szene gesetzt: Technikerinnen, die für ihren Beruf brennen und gleichzeitig Spaß an der Mode (ausgewählt in Oberösterreichs Boutiquen) haben.

100 Millisekunden

So kurz dauert es, bis er sich manifestiert hat, der erste Eindruck. Und schon werden wir von unserem Gegenüber eingeschätzt: kompetent und sympathisch? Glaubwürdig oder zweifelhaft? Weil es wohl schwer möglich ist, seine Kompetenz in weniger als einer Sekunde in Worten auszudrücken, stellt sich jeden Morgen die Frage: Was ziehe ich heute an?

Was gibt uns Fahrtwind?

Bei einem Auto ist es klar: Der Antrieb, der Sprit und das Gaspedal sorgen für Geschwindigkeit. Doch was ist es bei uns Menschen, das uns jeden Tag aufs neue vorwärts bringt? Was motiviert uns zu Höchstleistungen, was bringt uns auf die Überholspur, was lässt uns ans Ziel kommen? Wer könnte das besser wissen als jene Menschen, die sich ihre Begeisterung für Fahrtwind zum Beruf gemacht haben. Die Vertreter fünf renommierter Autohäuser gemeinsam mit ihrer Automarke im Rampenlicht. Und im Interview.

WERTvorstellungen

Werte wandeln sich, Werte verändern sich, Dinge können an Wert verlieren, ebenso an Wert gewinnen. Genau deshalb spielen Werte eine große Rolle in der Wirtschaftswelt. Aber auch in unserer eigenen Welt. Denn unsere Wertvorstellungen, unsere Werte machen uns aus, sind Eckpfeiler auf unserem Lebensweg und Symbolträger in bedeutenden Momenten. Wir haben erfolgreiche Rechtsanwälte aus Oberösterreich, Menschen, die vieles erreicht haben, nach ihren Wertvorstellungen gefragt. Und sie gleichzeitig mit edlen Schmuckstücken vor die Kamera gebeten. Wertvoller Schmuck, dessen Wert sich nicht nur durch seinen Preis berechnet, sondern auch durch dieses unvergleichliche Gefühl, etwas ganz besonderes zu tragen.

Hinter den Sieben Bergen...

... bei den sieben Top-Hotels im Mühlviertel, präsentieren die leidenschaftlichen Gastgeber ein besonderes Stück ihrer Heimat (die Burgruine Schaunberg) und auch ihre Heimatverbundenheit (Tracht aus Oberösterreich). Hier trifft Tradition auf Zeitgeist und Individualität auf Qualität – gemeinsam und dennoch mit jeweils individuellen Schwerpunkten möchten die 4-Sterne und 4-Sterne-Superior Hotels den Gästen das Gefühl von Freiheit, Lebensfreude und das Erlebnis von Ursprünglichkeit bieten.

Rauf auf die Karriereleiter, rein in den Frühling

So unterschiedlich ihre Talente und Karrierepläne auch sind, eines haben unsere acht Models, die in Kürze zu den Top- Uni-Absolventen des Landes zählen, dennoch gemein: Sie alle haben ein Ziel vor Augen - der Weg dorthin darf auch gerne über internationale Erfahrungen führen. Wie sie diese Ziele erreichen wollen und was ihr USP ist, das erzählen sie uns beim Gespräch während sie von Schnittzone-Visagist Andrej Kekezović für das Shooting perfekt zurecht gemacht werden.

Darf ich bitten?

Es ist nicht nur das Drehen am Tanzparkett, das jedes Jahr wieder so viele Gäste ins Linzer Vereinshaus und Brucknerhaus lockt. Es ist vor allem auch der Tanz am gesellschaftlichen Parkett, der Bälle wie den Jägerball oder den Polizeiball zu gediegenen Netzwerk-Veranstaltungen macht.

Einfach mal grün machen

Es muss nicht immer der schwarze Anzug sein. die Tracht hält Einzug ins Business. Und wer Tracht trägt, zeigt nicht nur Geschmack, sondern auch, dass er auf traditionelle Werte setzt. was aber nicht ausschließt, gleichzeitig für Innovation und neueste Technologie zu stehen - Oberösterreichs Juweliere zeigen es hier vor.

Am Donaufluss im Redefluss

Manche Redewendungen haben irgendwann ausgedient. „In Linz, da stinkt’s!“ zum Beispiel. Denn die Stadt an der Donau hat längst mehr zu bieten als Industrie. Zum Beispiel ein vielfältiges kulturelles Angebot, einen prall gefüllten Veranstaltungskalender, herrliche Grünflächen und das gewisse Etwas, das den Charme einer großen Stadt, die dennoch keine Großstadt ist, ausmacht. All diese Themen, die Linz und ganz oberösterreich bewegen, setzen sie tagtäglich in Szene: die Moderatoren und Redakteure des lokalen Radiosenders LIFE RADIO.

Ganz schön erfolgreich

Kleider machen Karriere. Iris Fischlmayr und Gerold Weisz wissen das - in ihrer Karrierelaufbahn haben sie oft die Erfahrung gemacht, wie wichtig es ist, dass das äußere Erscheinungsbild mit den inneren Zielen übereinstimmt. Nicht umsonst sagte Giorgio Armani „Man soll sich nicht für den Job kleiden, den man hat, sondern für den, den man haben möchte.“ Also: Welchen Job möchten Sie? Hier ein paar modische Inspirationen dafür.

Wie man (sich) abhebt. Und trotzdem am Boden bleibt.

Die Möbel- und Einrichtungsbranche ist keine einfache. Jede Menge Anbieter buhlen um die Gunst der potentiellen Kunden. Wie also macht man als Anbieter auf sich aufmerksam, wie hebt man sich von den anderen ab? Vier Unternehmen zeigen, wie es gelingen kann, (sich) abzuheben und gleichzeitig auf bodenständige Werte zu setzen.

Abgefahren abheben

Mit dem Lufttaxi zum Flughafen oder eine Expresslieferung per Drohne: Mit Jahreswechsel startet in der Steiermark das Projekt AIRlabs, das mehrere Teststrecken für autonome Fluggeräte bereitstellt. Vernetzt durch den Mobilitätscluster ACstyria, tüfteln 300 Unternehmen, wie wir in Zukunft unterwegs sein werden – auf der Straße, auf Schienen und in der Luft.

Die spinnen, die Gründer! Oder?

Jährlich werden rund 50 Gründungsvorhaben mit Produkten oder Dienstleistungen vom Start-up-Inkubator tech2b unterstützt. Raphael Friedl, Johanna Köhler und Nina Gruber von tech2b und die Geschäftsführung der beiden Start-ups Tetan und Blockhealth über ihren gemeinsamen Weg vom Ideenspinnen zur Marktreife.

PR

Der erste Eindruck ist kein Zufall

Der erste Eindruck ist vielmehr die Spur, die man im Gedächtnis des Gegenübers hinterlässt. Wie gut, wie einprägsam, wie außergewöhnlich diese Spur ist, das haben wir selbst in der Hand. Oder geben es in die Hände eines Profis. Wie Style-Coach Julia Maria Moser. Die Inhaberin des Kosmetikinstituts „Prachtwerk“ weiß, wie man beim Vorstellungsgespräch und bei Business-Terminen andere beeindruckt – und auch sich selbst.

Acht der schönsten Designhotels

Das Auge isst nicht nur mit. Es reist auch mit. Und entscheidet über Wohlfühlen oder nicht Wohlfühlen. Designhotels setzen aber gar nicht nur auf den Sehsinn – ihr Konzept will alle Sinne ansprechen. Wie das gelingt? Wir haben uns in acht Designhotels umgehört.

PR

45 Jahre lang das Mögliche möglich machen

Die Entwicklung des Linzer Flughafens und des Design Centers, die Kulturhauptstadt 2009 und die Internationalisierung der Gäste: Manfred Grubauer hat Oberösterreichs Tourismus über viele Jahre geprägt. Demnächst zieht er sich aus der Wirtschaftskammer zurück – nicht aber aus seiner Rolle als Netzwerker für die Unternehmen.