Backaldrin bei den Olympischen Spielen

Backaldrin-Backstube bei Olympischen Spielen in Tokio

Bereits zum fünften Mal richtet Backaldrin bei den kommenden Olympischen Spielen (24. Juli bis 9. August 2020 in Tokio) im Austria House eine eigene Backstube mit vier Bäckermeistern ein. „Das Österreich Haus ist eine wertvolle internationale Bühne, die sich über die vergangenen Jahre sehr gut etabliert hat“, sagt Backaldrin-Gründer Peter Augendopler.

„Asien ist für uns sehr interessant und bietet großes Potenzial. Erst dieses Jahr haben wir in China unseren weltweit achten Produktionsstandort eröffnet und uns so für den asiatischen Raum und damit den größten Wachstumsmarkt bei Brot und Gebäck gerüstet“, erzählt Backaldrin-Geschäftsführer Harald Deller.

Zentraler Standort

Zu finden ist das Austria House im Shibuya Stream, einer 2018 errichteten Event-Location. Shibuya Crossing, eine Kreuzung, die täglich von bis zu drei Millionen Menschen frequentiert wird, ist keine fünf Gehminuten entfernt. Shibuya Station ist zentraler Knotenpunkt für die wichtigsten Verkehrsmittel der Stadt. Rund 75.000 Besucher aus Sport, Tourismus, Wirtschaft und Politik waren bei Olympia 2016 in Rio im Austria House zu Gast.

Hoffnung auf Medaillen

Backaldrin ist aber nicht nur als Bäcker vor Ort, sondern auch als Sponsor des „Kornspitz Sport Team“ zu dem unter anderem Verena Preiner (Siebenkampf) und Liu Jia (Tischtennis) gehören.

Backaldrin-Gründer Peter Augendopler (mitte) und seine olympischen Bäckermeister