Limak Austrian Business School

30 Jahre Limak

1989 wurde die LIMAK (Linzer International Management Akademie) vom ehemaligen Generaldirektor der Voestalpine Peter Strahammer und Universitätsprofessor Gerhard Reber ins Leben gerufen. Seit der Gründung haben 15.411 Führungskräfte an der LIMAK ein Weiterbildungsprogramm absolviert und 1.004 haben mit einem Master- oder MBA- Titel abgeschlossen.

„Gerade in Zeiten von Digitalisierung und Globalisierung sind in einem Land wie Österreich die Menschen und deren Bildungsstandard ein wichtiges Differenzierungsmerkmal , um im globalen Wettbewerb bestehen zu können“, sagt Generaldirektor und Limak-Präsident Franz Gasselsberger. An der Limak werden Weiterbildungsprogramme für Führungskräfte in Form von MBA-Programmen, Universitätslehrgängen oder Online Kursen angeboten.

Maßgeschneiderte Programme

Seit 15 Jahren wird mit dem Geschäftsfeld In.spire für Unternehmen auch ein maßgeschneidertes Führungskräfteentwicklungsprogramm angeboten, wofür aus einem Pool von 200 nationalen und internationalen Trainern die passenden Experten ausgewählt werden. Limak-Geschäftsführer Gerhard Leitner sagt: „Immer mehr Unternehmen setzen auf eine akademisch fundierte und maßgeschneiderte Ausbildung mit hoher Praxisorientierung.“ Für die Zukunftstrends lebenslanges Lernen, Individualisierung und Digitalisierung wurde das E-Learning Competence Center eingerichtet, welches die beiden Limak Bereich In.spire und Programme durch methodisches, e-didaktisches und technisches Know-how bei der Entwicklung und Umsetzung von digitalen Lernkonzepten unterstützen soll.

Übersiedlung an die Johannes Kepler Universität 2021

Eine Übersiedlung der Limak vom derzeitigen Standort des Bergschlößls an den Campus der JKU ist für das Frühjahr 2021 geplant. Neben Büros sind Seminarräume auf 900 Quadratmetern geplant. Mit der Ansiedlung an den Campus des JKU soll laut Rektor Meinhard Lukas ein weiterer Innovations-Knotenpunkt für Wirtschaft und Wissenschaft entstehen.

Die Limak wurde in Kooperation zwischen Wirtschaft, Verwaltung und der Johannes Kepler Universität gegründet und ist die älteste Business School in Österreich. Den Trägerverein bilden 33 Unternehmen und sieben öffentliche Institutionen. Die Limak Faculty setzt sich aus nationalen und internationalen Universitätsprofessoren, Beratern und Führungskräften aus der Wirtschaft zusammen. Seit 2018 ist die Limak auch mit einem zweiten Standort in Wien vertreten.

#1989 Gründung der Limak (Linzer Internationale Management Akademie)

#1995 Aufnahme des MBA ins Programm

#2004 Neues Geschäftsfeld In.spire

#2009 Kräftebündelung von Limak, Johannes Kepler Universität und Fachhochschule Oberösterreich und Gründung der Marke „Limak Austrian Business School“

#2018 Eröffnung des zweiten Standorts in Wien

#2019 15.411 Absolventen und 1.004 Master- oder MBA Titel

von links: Rektor der Johannes Kepler Universität Linz Meinhard Lukas, Wissenschaftlicher Leiter der Limak Robert Breitenecker, Präsident der Limak Franz Gasselsberger, Geschäftsführer der Limak Gerhard Leitner