Harnoncourt übernimmt Doppelrolle

Doppelfunktion: Harnoncourt übernimmt Geschäftsführung im KUK

Der Chef der OÖ. Gesundheitsholding übernimmt mit 1. Oktober auch die Funktion als kaufmännischer Geschäftsführer im größten Krankenhaus der Holding, dem KUK. Einen Interessenskonflikt sieht er darin nicht, sondern hofft, in seiner Doppelrolle für Ausgewogenheit zwischen den Regionalkliniken und dem KUK zu sorgen.

Doppelt hält besser: Mit dem Abschluss seiner Besuchs- und Kennenlerntour durch die Krankenhäuser der Oberösterreichischen Gesundheitsholding (OÖG), in der er seit Juni die Funktion als Vorsitzender der Geschäftsführung innehat, übernimmt Franz Harnoncourt mit 1. Oktober auch die kaufmännische Geschäftsführung im Kepler Universitätsklinikum (KUK). Die bisherige Geschäftsführerin Elgin Drda wechselt als Vizerektorin für Medizin an die Johannes Kepler Universität (JKU). In seiner neuen Doppelrolle werde Harnoncourt dazu beitragen, " zukunftsfähige Strukturen zu schaffen und Synergiepotentiale zu heben ", sagt LH-Stv. und Gesundheitslandesrätin Christine Haberlander.

Die OÖG vereint die bisherigen Landeskrankenhäuser der Gespag und das KUK unter einem Dach. Befragt danach, ob er einen Interessenskonflikt durch seine Doppelfunktion orte, antwortet Harnoncourt: "Nein, die regionalen Spitäler werden durch einen strukturierten Zugang zu universitärer Forschung gestärkt, zugleich kann das KUK von einer engen Zusammenarbeit profitieren." Der Zusammenschluss biete "riesige Chancen für alle Häuser", etwa beim Vernetzen von Wissen, der Personalausbildung und der gemeinsamen Teilhabe an Forschung und Entwicklung , betont Harnoncourt.

Seit der Gründung vor fünf Jahren habe sich das KUK zu einem "echten Leuchtturm in der medizinischen Versorgung " entwickelt, sagt die bisherige Geschäftsführerin Drda. Für ihren Nachfolger sieht sie drei Kernaufgaben: die weitere Integration der drei Standorte des KUK, die Weiterentwicklung der medizinischen Fakultät sowie die Integration in die OÖG. Sie freue sich auf die zukünftige Zusammenarbeit und hoffe auf eine "enge Partnerschaft mit der Medizinischen Fakultät".

Franz Harnoncourt, seine Vorgängerin Elgin Drda und Landeshauptmannstellvertreterin Christine Haberlander

Franz Harnoncourt, seine Vorgängerin Elgin Drda und Landeshauptmannstellvertreterin Christine Haberlander