Forum Creative Industries

Kreativwirtschaft und die Herausforderungen der Zeit

Innovation durch Design war der Leitgedanke des diesjährigen Forum Creative Industries der Creative Region, dem Jahresevent der Kreativwirtschaft Oberösterreich. Zum sechsten Mal präsentierten internationale Vortragende die vielseitigen Facetten und Möglichkeiten von und mit Design.

„Design geht längst über das äußere Erscheinungsbild hinaus“, erklärte Stiven Kerestegian, Head of Innovation bei Ikea. Auch ethische Überlegungen werden immer wichtiger und Designer müssen ihre Verantwortungen in diese Richtung erweitern, um auch in Zukunft auf dem Sprung der Zeit zu bleiben.

Kreatives Treiben in Oberösterreich

Eben diese Design-Zukunft wird auch hierzulande mitgestaltet. Das Wachstum der Kreativwirtschaft hat Oberösterreich mitunter der Gründung von Creative Region 2011 zu verdanken. Linz sei mittlerweile der zweitgrößte Kreativ-Hotspot in Österreich, erzählt Stadträtin und Aufsichtsratsvorsitzende der Creative Region, Doris Lang-Mayerhofer.

Beim Event kamen Vertreter von internationalen Unternehmen wie Ikea und BMW in Linz zusammen und lieferten Vorträge sowie Diskussionen zu den Entwicklungen in der Kreativbranche. Auch Bürgermeister Klaus Luger ist begeistert und sagt: „Die global agierenden Unternehmen gaben beim Creative Forum Industries wieder spannende Einblicke für innovative Visionen.“