Wexelerate Pitch Night

4tiitoo und Zerolens gewinnen bei Wexelerate Pitch Night

4tiitoo gewinnt das Jury-Voting und setzt sich gegen die weiteren Start-up-Finalisten Trustchain, Naboto und Neticle durch. Zerolens holt sich den Publikumspreis.

„Mit 4tiitoo und Zerolens haben zwei herausragende Start-ups aus Mitteleuropa gewonnen. Wir wollen bei der Wexelerate Pitch Night punktgenau veranschaulichen, was digitale Technologien leisten, lösen und ermöglichen können“, sagt Awi Lifshitz , Geschäftsführer des Start-up- und Innovationszentrums Wexelerate. Mit den Keynotes von Claudia Winkler von Goood-Mobile und Georg Hauser von N26 wurde das Pitching als Finale des Batch 4 Investor‘s Day im Wexelerate eröffnet, bevor fünf Start-ups mit ihren Pitches Jury und Publikum überzeugen mussten.

Eye-Tracking und Virtuelles Fotostudio

Der Preisgewinner aus Deutschland, 4titoo, setzt auf die Kombination aus Eye-Tracking und künstlicher Intelligenz und möchte durch eine Software unnötige Arbeitsabläufe und wiederholende Tätigkeiten verhindern. Mausbewegungen könnten so um 50 bis 80 Prozent verhindert werden. Das Wiener Start-up Zerolens (vormals Pixelstore) sicherte sich das Publikumsvoting mit der Entwicklung eines virtuellen Fotostudios, worin Unternehmen ihre Produkte in einer dreidimensionalen Umgebung fotografieren können.

Als weitere Wettbewerbsteilnehmer traten das ungarische Start-up Trustchain (Secure Digital Contracting), Naboto aus Österreich (Wartelisten- und Terminbuchungs-App) und Neticle aus Ungarn (Textanalyse-Tool) an.