CV-Ball im Linzer Palais

Rauschende CV-Ballnacht im Palais

Unter dem Motto "Made in Oberösterreich" tanzten 1.500 Gäste am Linzer CV-Ball im Palais des Kaufmännischen Vereins.

Der Abend im Zeichen Oberösterreichs begann mit der oberösterreichischen Landeshymne „Hoamatland“, diesmal live und im Duett interpretiert durch Ilse Jahn und Rafael Hintersteiner. Nach der klassischen Schwarz-Weiß-Eröffnung unter der Leitung der Danceschool Horn begeisterten TopMoves Showdance mit ihren Showacts zu Hits made in Oberösterreich von Parov Stelar, Ina Regen, Conchita oder Alec.

Ausgelassene Stimmung

Im prächtig geschmückten Ballsaal begleiteten den ganzen Abend das PT Art Orchester und die STM Big Band die Tanzpaare. Swing Tonics animierten mit Jazz und Soul bis hin zu rockigen Nummern im Parksaal. In der Disko im Blauen Saal sorgte der jüngste Bürgermeister Oberösterreichs, der 22-jährige Fabian Grüneis aka DJ Greenice für ausgelassene Stimmung. Im Weinstadl kredenzte Sommelier Heinz Lehner (Weinhof Schenkenfelder) edle Tropfen vom Weingut Markus Huber. Zum Kaffee gab es speziell entwickelte CV-Ball-Pralinen von Konditormeister Leo Jindrak.

Der Präsident des CV-Balls, der ehemalige oö. Landeshauptmann Josef Pühringer, das Ballkomitee unter der Leitung von Clemens Kukacka sowie die gastgebenden Verbände der katholischen Studentenverbindungen unter der Führung von Ferdinand Hochleitner (OÖ CV) und Rechtsanwalt Hans Peherstorfer (OÖ MKV) erfreuten sich mit vielen Ehrengästen, allen voran der oö. Landeshauptmann Thomas Stelzer, am abwechslungsreichen Programm.

Der Österreichische Cartellverband (ÖCV) und der Mittelschüler-Kartell-Verband (MKV) der katholischen farbentragenden Studentenverbindungen Österreichs sind die größten Schüler- und Studienabsolventenverbände Österreichs. Bildung, Wissenschaft, Glaube, Vaterland und lebenslange Freundschaft prägen diese Gemeinschaften bis ins hohe Alter der rund 30.000 Mitglieder, die in mehr als 200 Verbindungen in ganz Österreich organisiert sind.