Stil ist käuflich.

Jedenfalls dann, wenn man Geschmack hat. Und wenn sich geschmackvolle Dinge durch eine Mischung aus Qualität, Design und Funktionalität auszeichnen, dann sind diese Produkte eine gute Investition in Stil.

Zum Wohl(wollen)!

Es gibt Momente, da braucht es ein Glas Whiskey. In amerikanischen Filmen gibt es einige dieser Momente. Hierzulande sind sie vielleicht etwas rarer, aber einen Sinn für stilvolle Accessoires (im Büro oder in der Wohnung) haben wir allemal. Und eine gläserne Whiskey Karaffe ist definitiv ein schöner Anblick.

Zilverstad

Whiskey Karaffe

www.zilversad.de

79,95 €

Zilverstadt Whiskey Karaffe

Das schaukeln wir schon.

Wenn der Tag lang und die Herausforderungen groß waren, dann kommt der Moment, wo man sich einfach nur fallen lassen will. Zum Beispiel in eine Schaukel. Und dann schwerelos mit einem Buch oder guter Musik über dem Boden schaukeln. Das tut nicht nur gut, sondern sieht – in diesem Fall jedenfalls – auch noch gut aus: Die Schaukel von Freifrau gibt es mit individueller Farb- und Materialauswahl. Probeschaukeln kann man bei Hoflehner.

Freifrau Indoor-Schaukel

gesehen bei Hoflehner Interiors

www.hoflehnerinteriors.at

ab 1.698 €

Freifrau Indoor-Schaukel

Zeitgeschichte.

Die Zeit scheint immer schneller zu ticken, eine Innovation folgt auf die nächste. Da ist es doch eigentlich gut, dass man beim Blick auf’s Handgelenk merkt: Zwei Dinge bleiben wohl immer gleich. Eine Minute hat immer noch 60 Sekunden. Und eine hochwertige Uhr zeigt immer noch guten Stil.

GMT Master II, 40mm

Rolesor Everose

gesehen bei LIEDL

www.liedllinz.at

12.900 €

GMT Master II, 40mm

#Ähnliche Artikel

Wir sind dann mal weg

Wer an Seminare und Tagungen denkt, dem kommen sofort Vorträge und Kaffee in den Sinn. Vielleicht noch die eine oder andere Location, in der vergangene Meetings stattgefunden haben. Dass aber auch Seesaibling, zwanzig Regenschirme, Saunaaufgüsse oder kilometerlange Wolle zum Erfolg einer Veranstaltung beitragen, darauf kommt man selten. Sechs Hotels und ihr Zugang zu einer gelungenen Tagung.

„Mobile Alm-Gemütlichkeit“

Ein einzigartiges Gebäude aus mehr als 5.000 Einzelteilen und 60 Tonnen Altholz, auf- und abbaubar in wenigen Tagen: Mit der Eventalm hat das Linzer Unternehmen Benni Wagner Gastro eine der wohl ungewöhnlichsten Veranstaltungslocations im deutschsprachigen Raum geschaffen.

Morgenstund hat Gold im Mund?

Die wichtigste Mahlzeit des Tages mit den wichtigsten Informationen für den Tag kombinieren: Businessmeetings am Morgen werden immer beliebter, die Mitarbeiter wollen den Abend lieber für sich haben. Ein Trend, den das Linzer Restaurant Cubus nutzt. Drei Tage die Woche bietet man seit Kurzem exklusive Frühstücksevents für Unternehmen an.

Das Essen? Steht im Kochbuch, Schatzi!

In diesem Fall sind es 72 Essen. Oder besser gesagt: Rezepte. Und diese sind so bunt wie die Persönlichkeiten, die dahinterstecken. Mit seinem neuen OÖ Promi-Charity-Kochbuch möchte Michael Stöttinger über seine Spendenplattform „Hall of Fame“ mindestens 30.000 Euro für die Aktionen „Licht ins Dunkel“ und „Wings for Life“ sammeln.

Darf’s ein bisschen mehr sein?

Wir finden: Es darf. Jedenfalls mehr Genuss und Entschleunigung. Ein bisschen mehr Sport. Mehr Vergnügen. Mehr Leichtigkeit. Und mehr Zeit zu zweit. Hier einige der besten Adressen, an denen Sie dieses „Mehr“ finden.

Im Wald wächst das Team zusammen

Die mächtigen Bäume des Böhmerwalds sind für das Vier-Sterne-Hotel Inns Holz sowohl pittoreske Kulisse als auch herzliche Einladung zum Wandern, Radfahren oder Bogenschießen. Davon profitieren nicht nur die Privatgäste, sondern auch Unternehmen, die mit außergewöhnlichen Seminaren und Firmenevents inmitten des Waldes ihre Mitarbeiter motivieren.

Ansprüche? Bitte hoch!

Welche Anforderungen werden an moderne Lifestyle-Produkte gestellt? Klar: Praktisch und innovativ müssen sie sein. Toll aussehen und schnell im Einsatz. Qualitativ hochwertig. Und manchmal auch gut für’s Gewissen. Denn Gesundheits- und Ökobewusstsein werden heute großgeschrieben. Na dann: mit gutem Gefühl zu einer Auswahl an Must-haves:

Stadtflucht. Oder Landflucht.

Beides hat seinen Reiz. Und für beide Bedürfnisse haben wir Adressen gefunden, die keine Kompromisse eingehen – wir vergeben fünf Sterne für alle Bereiche: für Service, Ausstattung, Zimmer, Gastronomie und Lage.

Innovation trifft Genuss

Ein Ehepaar, das Kaffeekultur nach Österreich holen will, eine einzigartige Technologie, durch die Wasser mit Geschmack angereichert wird, und ein Onlinedienstleister für den rasant wachsenden Gamestreaming-Markt: drei spannende Jungunternehmen aus Oberösterreich.

„In der Natur bekommt man den Kopf frei“

Auf diesem Kleinod mit Wiesen und Wäldern, Bächen und Auen lässt es sich gut aushalten. Und auftanken. Für Herwig Mahr, FPÖ-Klubobmann und Unternehmer, ist sein Augrundstück Kraft- und Energiequelle für seinen politischen und unternehmerischen Alltag.

Belegte Brötchen waren gestern

Die Good Karma Gastro ist in Linz als Betreiber des Teichwerks, der Sandburg oder der Bar Neuf nicht gerade unbekannt. Das jüngste Projekt der vier Gründer: das „kreativste Catering der Stadt. Motto: gerne traditionell, aber nie 08/15. Da werden die Gastro-Utensilien statt im Fachhandel schon mal im Baumarkt eingekauft.

Die Musik der Zahlen

Als erste weibliche Vorstandsdirektorin in der 170-jährigen Geschichte der Sparkasse Oberösterreich hat Stefanie Christina Huber beruflich viel mit Zahlen zu tun. Was diese mit ihrer Leidenschaft für klassische Musik gemeinsam haben, wie sie für Harmonie in ihrem Team sorgt und welche Note sie in ihrer neuen Funktion hinterlassen will.

Ein Fest für Neugierige

Am 6. und 7. Juni steigt in der Stadthalle Graz das „Fifteen Seconds“-Festival – und zwar für „die Neugierigen“. Diejenigen, „die nie aufhören zur lernen“, wie es auf der Website heißt.

Fleissig wie eine Biene

Sonja Huemer hat sich schon vor vielen Jahren der Naturkosmetik verschrieben, lange Zeit einen Shop in Linz geführt. Ihre Erfahrung im Vertrieb und ihr Know-how in der Produktion ließ sie nun in eine neue exklusive Produktlinie einfließen. Symbol von B-In ist die Biene. In mehrfacher Hinsicht passend – angefangen beim Fleiß und der Geschäftigkeit der Gründerin.